6 einfache Lifehacks, um deinen Alltag und deine Arbeit effizient zu managen

team

Unsere Zeit ist wertvoll. Wie wertvoll genau, wissen wir manchmal erst, sobald sie abgelaufen ist. Hast du dir schonmal gewünscht, du hättest die Deadline, die wie ein weißer Hai morgens hinter dir her schwamm, einfach verjagen oder den Geburtstag deiner Freundin durch einen professionellen Passfälscher doch noch um zwei Wochen nach hinten verschieben können? Wir können zwar keine Haie bändigen noch Dokumente fälschen, aber wir können dir jetzt 6 einfache Tipps geben, wie du diesem Stress in Zukunft entgehen kannst.

  1. Regel Nummer eins: Räum auf.

Den Call to Action hassen wir zwar schon seit wir 5 sind, aber er ist effektiv. Die geringste Ablenkung kann deine Konzentration komplett abbrechen und so sitzen wir dank Facebook und Co. manchmal 40 Minuten an einem Satz. Stell dir daher lieber eine Uhr, und lege bewusst Ablenkungspausen ein, in denen du auf Mails und Facebook antwortest. So schaffst du deine Arbeit vorher und vermeidest unvollständige Sätze. Wir reden aus eigener Erf

  1. Lass andere für dich arbeiten: Automatisiere deine Prozesse.

Wir sind faul. Der Mensch an sich. Deshalb haben wir das Feuer erfunden, um Essen gar weniger kaufen zu müssen, das Rad, um Steine über weite Strecken zu transportieren und RTL, um beim Fernsehen nicht viel mitdenken zu müssen. Wieso dann nicht auch das tägliche Denken ein bisschen outsourcen? Es gibt wahnsinnig viele Apps auf dem Markt, die dich an Termine erinnern, deine Steuererklärung ausfüllen oder Blumen für Geburtstage verschicken, ohne, dass du groß darüber nachdenken musst.

Nutze diese Helfer und schaffe in deinem Kopf mehr Platz für die wichtigen Dinge des Lebens.

Mit Digitalkasten zum Beispiel, sparst du dir den täglichen Gang zum Briefkasten, die Sorge darüber, ob dein Freund deine nächste Kreditkartenabrechnung in die Finger bekommt und das tägliche Herumtragen deiner noch zu zahlenden Rechnungen, zu beantwortenden Briefe und wichtigen Papiere.

Lass deine Post über uns digitalisieren und dich in Echtzeit informieren, wenn ein neuer Brief für dich eingegangen ist. So kannst du gelassen deinen nächsten Überweisungen vom Strand aus entgegensehen.

  1. Lege Deadlines fest, an die du dich hältst

Es muss ja nicht gleich ein weißer Hai sein oder Mutti, die dich daran erinnern soll, deine Haftpflichtversicherung abzuschließen, Tante Erna zum 90. zu gratulieren oder deinen Strafzettel zu bezahlen. Aber führe Buch darüber, welche Dinge du erledigen musst und setz dir Termine, an denen du die Aufgaben erledigt hast. Du wirst staunen, welche Befriedigung das in deinem Leben schafft. Fang mit einfachen Dingen an wie Klopapier kaufen und setze auch Aufgaben drauf, die du dir eigentlich nicht einplanen müsstest (Feierabendbier um 18:00). Das motiviert dich, im Erledigungsmodus zu bleiben und du fühlst dich durchgehend organisiert.

  1. Finde deine optimalen Arbeitszeiten heraus

Manche von uns können um 9:00 Uhr schon Berge versetzen und Investoren bei einem dreifachen Espresso von ihrer Idee überzeugen, andere suchen um die Zeit noch ihre Brille auf dem Nachttisch und fragen sich ‚wann hat das alles ein Ende!‘. Wann wir genau in Höchstform kommen, ist individuell und muss von jedem selbst herausgefunden werden. Nutze die Erkenntnisse und streue deine täglichen Aufgaben jeweils danach in deinen Tag. Solange du vermeidest, ohne Brille vor Investoren zu stehen und sie bei einem Espresso zu fragen: ‚wann hat das alles eine Ende’?

  1. Lerne neues!

Sobald du etwas Zeit geschafft hast und deine Aufgaben gut geplant, kannst du jetzt endlich auch effizient werden. Verbessere dich selbst und vereinfache deine Tasks, indem du in anderen Bereichen besser wirst. Wenn du viel Englisch sprichst, nutze deine Zeit und reise, um die Sprache zu verbessern. Wenn du programmierst, lerne neue Anwendungen. Wenn du Sport treibst, eine neue Sportart. Je mehr du lernst, desto besser und effizienter kannst du in dem werden, was du tust.

  1. Zu guter letzt: Arbeite mit anderen zusammen!

Oft vergessen wir, dass wir nicht alles können müssen, sondern die erfolgreichsten Projekte entstehen, wenn wir in einem Team zusammenarbeiten, in dem jeder sein Wissen teilt und man gemeinsam nach Lösungen sucht. Nutze deine Fähigkeiten und biete sie anderen an, damit erreichst du, dass sie dasselbe tun. Gerade bei Denkblockaden kann es helfen, sich mit einer völlig anderen Aufgabe zu beschäftigen, um auf andere Ideen zu kommen.

Mit zuverlässigen Partnern, einem guten Zeitmanagement und deiner konstanten Selbstmotivation hast du nun effektive Tipps von uns bekommen, um entspannter und effizienter deinen Alltag zu bewältigen.

Sondertipp: Wenn du jetzt auch noch genau so deine Post bewältigen möchtest, nutze den Service von Digitalkasten. So hast du deine Post immer übersichtlich und frei von lästiger Werbung an einem Ort. Wir laden sie digitalisiert tagesaktuell und automatisch auf dein Handy, egal, ob du deine Brille gefunden hast und deine Briefe vom Bett aus lesen möchtest, oder ob du sie in deinen Pausen am Nachmittag organisierst und mit deinen Kollegen teilen möchtest.

Hast du noch Fragen? Wenn’s nicht um das Ende geht, ruf uns an oder schreib uns immer an info@hicaya.com

abonnieren Sie unseren Blog-Newsletter


By | 2018-01-31T22:10:26+00:00 Januar 31st, 2018|Uncategorized|